Sister’s Wild Cinema ist nicht nur ein Frauenfilmfestival, sondern es steht für die Kraft für Veränderung. Es unterstützt und schafft Platz für Filmemacherinnen, die in der männerdominierten Unterhaltungsindustrie schon seit langem und viel zu oft übersehen und unterrepräsentiert werden. So entsteht eine Ungleichheit zwischen Geschlechtern, die die Sichtbarkeit und Bedeutung ihrer Werke für die Gesellschaft beeinträchtigen.

 

Sister’s Wild Cinema is not just a women’s film festival, it stands for change. The festival aims to support and create space for women filmmakers who have been too long in the dark and underrepresented in the male-dominated entertainment industry. This creates inequality between the sexes which affects the visibility and meaning of their works in our society.

Sister’s Wild Cinema möchte Frauen im Film eine Plattform für aktuelle Entwicklungen und Trends in allen Aspekten des Filmemachens bieten. So werden Filmemacherinnen durch das Festival an ein Publikum vermittelt und haben die Möglichkeit, ihre Visionen und Erzählungen einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen und ihre unerzählten Geschichten mit der Welt zu teilen. Diese wichtigen Filme bringen der Gesellschaft neue Perspektiven und Ideen, die unsere Zukunft verändern sollen: Eine Zukunft, in der mehr Regisseurinnen im Fernsehen, im Kino, in der Werbung und in anderen Medien vertreten sind. Eine Zukunft in der andere Formen und Sichtweisen des Geschichtenerzählens unseren Horizont erweitern. Das Festival setzt sich für eine Gleichberechtigung der Frauen und assoziierten gesellschaftlichen Minderheiten ein, dazu zählt beispielsweise die LGBTI-Community. So bringt das Internationale Frauenfilmfestival Sister’s Wild Cinema spannende, interessante und ungesehene Filme sowie Filmemacherinnen nach Ulm und von Ulm in die Welt.

 

Sister’s Wild Cinema offers women in the film business a platform for current developments and trends in all aspects of filmmaking. Through the festival, women filmmakers are conveyed to an audience and have the opportunity to present their visions and stories to a broader public and to share their untold stories with the world. These important films bring new perspectives and ideas into a society that wants to change our future: a future in which more women film directors are represented in television, in the cinema, in advertising, and in other media. A future in which other forms and perspectives of storytelling expand our horizons. The festival advocates equal rights for women and associated social minorities, including the LGBTI community. The international women’s film festival Sister’s Wild Cinema brings exciting, interesting and unseen films and filmmakers to Ulm and from Ulm into the world.

Für die Stromversorgung des Beamers bei unserer Reise durch die nächtliche Stadt werden wir 2021 auf Ökostrom zurückgreifen. Mithilfe der innovativen Technik eines elektrischen Motorrads des Vereins Riti Energie, werden wir den Beamer mobil mit Solarstrom speisen. Dessen Akku-Leistung ist stark genug, um einen Beamer mit Strom zu versorgen, noch dazu geräuschlos.

Auch bei der Selektierung der filmischen Werke, achten wir darauf, dass Filme nachhaltig produziert wurden. Spezielle Workshops, die wir dazu anbieten werden, sind ebenfalls Teil unseres Engagements, Nachhaltigkeit zu fördern.

 

In 2021, we will use green electricity to power the projector on our trip through the city at night. With the help of the innovative technology of an electric motorcycle from the Riti Energie association, we will feed the projector mobile with solar power. Its battery power is strong enough to supply a projector with power, and it is also noiseless.

When selecting the films for our festival, we also make sure that films have been produced sustainably. Special workshops that we will be offering are also part of our commitment to promoting sustainability.

Das Festival erfreute sich in den letzten Jahren einer wachsenden Beliebtheit, seit 2021 unterstützt uns auch die Stadt Ulm und die Heinrich Böll Stiftung. Denn um ein Festival und eine Plattform dieser Art auf die Beine stellen zu können und zum Erfolg zu verhelfen, vermag es an tatkräftigem Engagement und finanzieller Unterstützung. Wir sind daher immer auf der Suche und dankbar über Sponsoren und Förderungen, die an unsere Vision und Arbeit glauben und uns finanziell unterstützen. Diese Gelder werden u.A. benötigt für: Planung, Organisation, Kuration, Werbe- und Marketing Mittel, Webseitenauftritt, technische und organisatorische Arbeit, Durchsetzung des Events, uvm.

Ausserdem brachten sich viele ehrenamtliche HelferInnen ein, die uns mit Rat und Tat zur Seite standen. Darüber freuen wir uns auch jedes Jahr.

Wir freuen uns auf eure Kontaktaufnahme, wenn ihre Stiftung, Organisation, Firma, Marke oder Filmbegeisterte uns unterstützen möchte.

 

The festival has enjoyed growing popularity in recent years, and the city of Ulm and the Heinrich Böll Foundation are supporting us since 2021. In order to be able to set up a festival and a platform of this kind and to make it successful for everyone, it requires an active commitment and financial support. We are therefore always looking for and grateful for sponsors who believe in our vision and work and support us financially. These funds are, among other things, required for planning, organization, curation, advertising, marketing, website appearance, technical and organizational work, implementation of the event, and much more.

In addition, many voluntary helpers got involved in the past editions. They helped us in every way and we are very grateful about this.  

We look forward to hearing from you if your foundation, organization, company, brand or film enthusiast would like to support us.

TEAM
VERGANGENE PROJEKTE